Reusstaltreffen 2019

4 Vereine – 3 Kantone -1 Übung

Gut 60 Samariter/innen trafen sich am 5. Juni zum Reusstaltreffen unter dem Motto «Vorsicht». Die Gemeinschaftsübung der Samaritervereine Dietwil (AG), Sins (AG), Risch-Rotkreuz (ZG) und Root und Umgebung (LU) fand dieses Jahr in Root statt.

Wir bekamen einen Einblick in die Aufgaben und Vorgehensweisen der Chemie-Wehr der Feuerwehr und verschafften uns einen Überblick über die Gefahren-Tafeln und -Symbole. Mit reichlich Informationsmaterial, kann dieses Thema zu Hause nochmals in Ruhe angeschaut werden. Beim nächsten Posten galt es ein Fallbeispiel zu bewältigen. Die Samariter/innen trafen in einem geschlossenen Raum eine bewusstlose Person an, welche noch eine Insektizid-Rückenspritze trug. Der Geruch im Raum liess auf eine Vergiftung schliessen. Alle Gruppen öffneten das Fenster. Während die Einen zum Eigenschutz den Raum verliessen und die Feuerwehr «alarmierten», bemühten sich die Anderen die «plumpe» Patientin aus der Gefahrenzone zu bergen. Entweder korrekt mit dem Unterarmgriff oder zur Not wurde sie an den Füssen hinaus gezogen, um dann in die Seitenlage gebracht zu werden. Im Anschluss konnten mit verschiedenem Anschauungsmaterial auch die Präventionsmassnahmen erarbeitet werden. Von Handschuhen über Mundschutz -mit und ohne Filter, Schutzbrillen, Schutzanzüge,… gibt es eine breite Palette. Ein Plauschposten durfte auch nicht fehlen. Je nach gewürfelter Zahl musste ein Begriff zum Thema Gefahrensymbole und Präventionsmöglichkeiten gezeichnet, erklärt oder pantomimisch dargestellt werden. Dabei kam die kreative Seite der Samariter/innen zum Vorschein!

Anschliessenden durften sich alle wohlverdient mit einer Grillwurst und verschiedenen Salaten stärken. Zum gemütlichen Zusammensein durfte auch ein feines Dessert-Buffet nicht fehlen. Herzlichen Dank allen Personen, welche in irgendeiner Weise zum Gelingen dieses Anlasses beigetragen haben und den Samaritern/Samariterinnen für Ihren Einsatz!

Vorschau: Blutspenden 30. Okt 2018 im Pfarreiheim Root

Der Bedarf an Blutspenderinnen und Blutspendern steigt weil:

  • viele langjährige treue Blutspender/innen altershalber ausscheiden,
  • es um einen treuen Blutspender/in zu ersetzen, vier neue Spender/innen braucht,
  • veränderte Lebensgewohnheiten dazu führen, dass Spender/innen weniger häufig spenden.

Ob treue/r Blutspender/in oder Neuspender/in nutzen auch Sie die Gelegenheit Blut zu spenden! Nach Ihrer Spende können Sie sich bei feinen Penne und einem Getränk stärken.

Samariter/innen des Samaritervereins Root und Umgebung sowie die Mitarbeitenden der mobilen Blutspende-Equipe freuen sich auf Sie!

Nächster Termin:
Dienstag 29. Oktober 2019,
zwischen 17:00 - 20:00 Uhr
im Pfarreiheim Root
(Schulstrasse 7, 6037 Root)

Nothilfe Auffrischungskurs in Root

Wollen Sie Ihr Nothilfe-Wissen auffrischen, aktualisieren und/oder ergänzen? Dann ist dieser Nothilfe Refresher SSB Kurs genau richtig! Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Der Kurs enthält Themen wie die Patientenbeurteilung, Alarmierung, Ampelschema, Blutstillung, Bewusstlosigkeit, Verbrennungen, Herzinfarkt, Hirnschlag, usw. Die Wiederbelebung wird an Puppen geübt und der Umgang mit einem Defibrillator gelernt. Wir arbeiten viel praktisch, mit den neuen zertifizierten Kurs-Unterlagen und Sie erhalten eine Kursbestätigung (gilt nicht für Fahrausweiserwerbende).

Gerne begrüssen Sie die Kursleiter des Samaritervereins Root und Umgebung (Root, Dierikon, Gisikon, Honau) am:

Samstag 28. April 2018 von 08:00-12:00 Uhr,

im Röseligarten, Schulstrasse 5, 6037 Root.

Anmeldung bei der zentralen Kursanmeldestelle Luzern:

Frau Claudia Martin, Tel: 041/417 20 44,

Mail: samariter@srk-luzern.ch

Web: www.samariter-root.ch oder www.srk-luzern.ch/wissen-fuers-lebenbildung/nothilfe-und-notfaelle

Text: Rita Unternährer

50 mal Blut gespendet

An der Frühlings-Blutspendeaktion im Pfarreiheim Root gab es ein spezielles Ereignis. Der Samariterverein Root und Umgebung (Root, Dierikon, Gisikon, Honau) und die mobile Blutspende-Equipe durften Herrn Thomas Wechsler aus Root zu seiner 50. Blutspende gratulieren! Wir danken Herrn Wechsler für seine regelmässige Teilnahme am Blutspenden. Damit ist er ein Vorbild für viele andere Spender/innen und dazu auch ein Lebensretter. «Spende Blut – rette Leben» ist ein unvergänglicher Slogan!

Ein herzliches Dankeschön richten wir auch an alle anderen regelmässigen Spender/innen und die Erst-/Zweitspender welche wir an dieser Frühlings-Blutspendeaktion begrüssen durften.

Bitte Vormerken: die Herbst-Blutspendeaktion findet am Dienstag 30. Oktober 2018 statt.

 

Blutspender Herr Thomas Wechsler

 

Präsidentin SV Root u. Umgebung Theres Schraner mit Herr Thomas Wechsler

 

Text und Fotos: Rita Unternährer

Blutspenden 31. Oktober 17

Der Bedarf an Blutspenderinnen und Blutspendern steigt weil:

  • viele langjährige treue Blutspender/innen altershalber ausscheiden,
  • es um einen treuen Blutspender/in zu ersetzen, vier neue Spender/innen braucht,
  • veränderte Lebensgewohnheiten dazu führen, dass Spender/innen weniger häufig spenden.

Ob treue/r Blutspender/in oder Neuspender/in nutzen auch Sie die Gelegenheit Blut zu spenden! Nach Ihrer Spende können Sie sich bei einem feinen Risotto und einem Getränk stärken.

Samariter/innen des Samaritervereins Root und Umgebung sowie die Mitarbeitenden der mobilen Blutspende-Equipe freuen sich auf Sie!

Nächster Termin:
Dienstag 31. Oktober 2017,
zwischen 17:00 - 20:00 Uhr
im Pfarreiheim Root
(Schulstrasse 7, 6037 Root)

Präsidentinnen-Wechsel, GV Bericht

Die Generalversammlung des Samaritervereins Root und Umgebung startete wie gewohnt mit der Begrüssung der zahlreichen Gäste aus Gemeinden und unseren Nachbarsvereinen.

Leider muss der Samariterverein, in Folge Unvereinbarkeit mit der beruflichen Tätigkeit, den Austritt von Zwei Mitgliedern bekannt geben. Wir bedauern die Austritte, aber wünschen ihnen Beiden alles Gute auf dem weiteren Weg.

Die Jahresberichte der Präsidentin und der technischen Leiterin zeigten ein sehr aktives, bewegtes Jahr 2016!

Dank den Einnahmen von Chilbi und Kursen, sowie den wohlwollenden Gönnerbeiträgen konnte ein positiver Kassenbestand präsentiert werden. An dieser Stelle bedankt sich der Samariterverein Root und Umgebung (Root, Dierikon, Gisikon, Honau) bei allen uns wohlgesinnten Personen und Behörden für Ihre wertvolle Unterstützung! Dieses Jahr stehen Anschaffungen der neuen Lehrmittel und Material zur Durchführung der neuen Bevölkerungskurse auf dem Budget. Dazu kommen die jährlichen Gebühren an den IVR (Interverband für Rettungswesen) für die Benützung der Lehrmittel-Plattform, Re-Zertifizierungen und Support. Wir benötigen ebenfalls eine neue Tasche oder Rucksack für den Sanitätsdienst.

 

Eine grosse Überraschung brachte das Traktandum Wahlen. An Stelle der Wiederwahl der Präsidentin wurde ihr Rücktritts-Brief vorgelesen.

Wer den Begriff Samariter hört, denkt an Sanitätsdienste bei Anlässen, Blutspenden, Bevölkerungskurse und – Josy Bühler. Seit 30 Jahren ist Josy Bühler Aktivmitglied im Samariterverein Root und Umgebung, seit 21 Jahren ist sie im Vorstand und 20 Jahre führte sie den Verein als Präsidentin. Josy Bühler hat dieses Amt mit grossem Engagement, Hingabe, Freude und auch mit viel Herzblut ausgeführt. Mit offenen Augen, Ohren und Herz hat sie die Anliegen der Samariter an zahlreichen Sitzungen und Veranstaltungen vertreten. Nun ist für Josy Bühler der Zeitpunkt gekommen, an welchem sie das Präsidenten-Amt weitergibt. Diese Entscheidung ist für uns überraschend gekommen. Doch aufgrund dessen, dass eine Nachfolgerin vorhanden ist und es nächstes Jahr die Ämter der Aktuarin und des Kassiers neu zu belegen gibt, hat Josy Bühler diese Entscheidung wohl überlegt getroffen. Im Namen aller Samariter/innen dankt der Vorstand Josy ganz herzlich für Ihren langjährigen tatkräftigen Einsatz zum Wohle des Samaritervereins Root und Umgebung! Um unseren Dank auszudrücken wurde Josy Bühler an der Generalversammlung für ihr grosses Engagement zur Ehrenpräsidentin ernannt. Liebe Josy, wir freuen uns weiterhin mit Dir als Aktiv-Mitglied auf dem Weg sein zu dürfen!

 

Zur neuen Präsidentin wurde Theres Schraner gewählt. Sie ist seit 7 Jahren im Samariterverein Root und Umgebung und seit 6 Jahren im Vorstand. Theres ist auch durch Ihre Arbeit im Bereich des Altersturnens mit Root verbunden. Sie amtete in den letzten 2 Jahren als Vize-Präsidentin und ist bereit das Amt der Präsidentin zu übernehmen. Im Namen aller Samariter/innen wünscht der Vorstand Theres Schraner viel Elan, Energie und Ausdauer für das neue Amt! Du kannst auf die Unterstützung des Vorstandes zählen und wir freuen uns auf das weitere gemeinsame unterwegs sein.

Die neue Präsidentin Theres Schraner, zusammen mit Ehren-Präsidentin Josy Bühler

Nachdem die Suche nach einem/r Aktuar/in und einem/r Kassier/in erfolglos blieb, sind Esther und Walter Fröhlich bereit noch ein Jahr die Geschicke im Vorstand zu übernehmen. Dafür sind wir sehr dankbar! Die Ämter der Sanitätsdienst-Verantwortlichen, Materialwartin und Öffentlichkeitsarbeit werden von den bisherigen Personen weitergeführt.

Mit den neuen Bezeichnungen Kursleiter 2 und Samariterlehrer, nach den Richtlinien des IVR (Interverband für Rettungswesen) werden Thomas Huwyler und Rita Unternährer wiedergewählt.

 

Auch dieses Jahr durften wir Mitglieder-Jubiläen feiern. Josy Bühler und Brigitte Röthlisberger können auf 30 Samariter-Jahre zurückblicken. Sogar 45 Jahre ist Hans Petermann dem Samariterverein treu geblieben. Wir gratulieren den Jubilaren/innen ganz herzlich und freuen uns auf weitere Samariterjahre!

 

Text und Foto: Rita Unternährer

Präsidentinnen wechsel beim Samariterverein Root und Umgebung

Anlässlich der GV am 7. Februar 2017 vom Samariterverein Root und Umgebung wechselte die Präsidentschaft.

Bühler Josy übergab die Präsidentschaft nach 21 Jahren an Schraner Theres. Schraner Theres war das letze Jahr als Vizeprösidentin kennen und konnte sich so in die Arbeit der Präsidentin einarbeiten. Wir wünschen Theres viel Freude in Ihrem neuen Amt.

Josy danken wir für die von Ihr geleistete Arbeit in den 21 Jahren als Präsidentin. Sie hat den Verein mit viel Herzblut geleitet. Dafür wurde Sie zur Ehrenpräsidentin ernannt. Sie bleibt uns als Mitglied im Verein erhalten.

Weiteres zur GV werden Sie bald hier lesen können.

Neue Homepage

Ein neues Samariter- Jahr hat begonnen und gleichzeitig sind wir dabei, unsere Homepage zu aktualisieren.

Es ist daher möglich, dass noch nicht ganz alles so funktioniert wie es sollte. Sollten Sie irgendwo über einen Fehler stolpern, dürfen Sie uns diesen gerne melden.

Wir wünschen Ihnen viel Spass auf unserer neuen Homepage